FANDOM


Dornroeschen
Dornröschen
 ist ein Märchen der Gebrüder Grimm

InhaltBearbeiten

Nach langem Warten wird einem König endlich eine Tochter geboren. Aus Freude darüber lädt er seine Untertanen zu einem Fest, darunter auch zwölf weise Frauen (Feen). Die dreizehnte, die aus Mangel an Geschirr nicht zur Taufe der neugeborenen Königstochter eingeladen worden war, belegt das Mädchen mit einem Fluch, dass es sich an seinem fünfzehnten Geburtstag an einer Spindel stechen und daran sterben solle. Eine der zwölf übrigen Feen, die an dem Fest teilnehmen durften, wandelt den Todesfluch in einen hundertjährigen Schlaf um, woraufhin der König alle Spindeln im Königreich verbrennen lässt.

An des Mädchens fünfzehntem Geburtstag erkundet es ein Turmzimmer, in dem es eine alte Frau beim Spinnen entdeckt. Die Prinzessin will es auch einmal versuchen und sticht sich mit der Spindel in den Finger. Sie fällt gemeinsam mit dem gesamten Hofstaat in einen tiefen Schlaf. Das Schloss wird mit einer undurchdringlichen Dornenhecke umringt, die sich nach hundert Jahren in Rosen verwandeln. Erst nach hundert Jahren gelingt es einem Prinzen, in den Turm zu gelangen, wo er die Königstochter wachküsst, woraufhin auch der Schlaf des Hofstaats beendet ist. Dornröschen und der Prinz heiraten.

Weitere VersionenBearbeiten

  1. Italienische Fassung von Giambattista Basile (1636). Das Märchen heißt "Sonne, Mond und Talia", wobei Talia der Name der Prinzessin ist, Donröschen bzw. Talia wird im Schaf von mehreren Männern vergewaltigt. Und dann auch noch von einem von ihnen ihnen geschwängert und bekommt von ihm ,im Schlaf, Zwillinge (die Sonne und Mond heißen). Und eines der beiden Kinder saugt so lange an ihrem Finger bis der Dorn herraus gezogen ist und Talia aufwacht.
  2. Der Prinz wartet aus Liebe 100 Jahre bis Donröschen erwacht, die weißt ihn jedoch ab weil er alt und hässlich geworden ist.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.